„Die Liebe richtet sich auf die Unsterblichkeit“ (Platons „Gastmahl“ 207a)